frauenparfum.org/blog

Die Leidenschaft einer Frau

Das klassische Armani Code Femme Must-Have

Der perfekte Duft-Code für die Frau ist einfach zu bestimmen – ein Hauch von einer geheimnisvollen Blumenwiese betört mit all ihrer Sinnlichkeit und auch Rafinesse eines gigantischen Duftbouquets  - der Armani Code Femme! Der Duft, der bereits im Jahr 2006 erschienen ist,  zählt nach wie vor als ein Geniestreich des Modedesigners Giorgio Armani. Die Duft-Kreateure waren die drei bekannten und sehr renommierten Parfümeure Olivier Polge, Carlos Benaim und Dominique Ropion. Die Kopfnote dieses gigantischen Machwerks besteht aus einer Nuance Bitterorange, die getragen wird von den lieblichen Komponenten von süßer Jasmin und fruchtiger Orange. Das Herz des Armani Code Femme Duftes besteht wieder aus den lieblichen Aromen von Jasmin und Orangenblüten, die in der Basis des Duftes abgerundet wird durch die unschlagbare Kombination der Nuancen sinnlicher Vanille und weichen Honigaromen.

giorgio-armani-code-femme-eau-de-parfum-30ml-small

Die Ingredienzien zu diesem Armani Code Femme Duft sind alle so auserlesen wie der Duft selbst. Die so intensiven Orangenblüten stammen aus Tunesien und die so bezaubernden Jasminblüten von dem kostbaren Sambac-Jasmin aus Indien. Der sanfte und so weiche Vanilleton stammt von herrlicher Vanille aus Madagaskar.

Der Flakon des Armani Code Femme Duftes als Symbol der weiblichen Sinnlichkeit

Der Flakon zu dem Parfum-Klassiker Armani Code Femme ist in meliertem Glas gegossen, das sich in den Farben Weiß, Blau und auch Schwarz präsentiert. Sehr sinnlich weiblich setzen hierbei schwarze Blüten-Ornamente einen ganz besonderen Akzent. Getreu dem Inhalt der Struktur dieses Duftes rund um die Orangenblüte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>